logo_os
Bundesimmobilien bima logo

Alle Wohnquartiere sind verkauft!

Fotos: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Nahezu zeitgleich mit Ende des Abzugs der Briten aus Osnabrück, am 28. März 2009, startete die Vermarktung der Wohnimmobilien mit der Insertion von 15 Häusern im Stadtteil Westerberg und der Generalsvilla an der Lürmannstraße.

Von Juni 2009 bis Ende des Jahres 2011, also in einem Zeitraum von nur 2 Jahren, waren dann 740 der insgesamt bis dahin freigegebenen 744 Wohneinheiten in einem Mix aus Einzel- und Paketverkäufen unterschiedlicher Größe verkauft.

Die im Juli 2011 freigegebenen 4 Doppelhaushälften Am Voßkamp 1/3 und 5/7 wurden im Frühjahr 2012 veräußert. Das letzte Doppelhaus in der Starße "Voßkamp" 6/8 haben die Britischen Streitkräfte erst im Juli 2012 zurückgegeben. Dieses fand im Juni 2013 einen Käufer.

Der schnelle Verkauf der Britenhäuser in Osnabrück ist eine echte Erfolgsstory, über die sich alle Beteiligten - auch die Käufer - freuen können. Leider gibt es keine weiteren Britenhäuser in Osnabrück, um diese Erfolgsgeschichte fortsetzen zu können.

Das Verkaufsteam Oldenburg bedankt sich bei allen Käufern für das entgegen gebrachte Vertrauen.